Lifta – der Treppenlift

Partner unseres Vertrauens

Geprüfte Sicherheit

 

Als qualitätsorientiertes Unternehmen hält Lifta selbstverständlich die höchsten Sicherheitsstandards ein. Lifta Treppenlifte sind durch den TÜV SÜD geprüft und tragen das Siegel „Geprüfte Sicherheit“. Dies bescheinigt, dass ein Produkt den Anforderungen des Geräte- und Produktsicherheitsgesetzes entspricht.
Dass Lifta für höchste Sicherheitsansprüche steht, zeigt sich auch an den zahlreichen Sicherheitselementen, wie z. B. dem Sicherheitshebel für das bequeme Ein- und Aussteigen, dem Stoppsensor, der Hindernisse erkennt, der stabilen Konstruktionen, der Fernbedienung  und dem Sicherheitsgurt.

Größte Modellauswahl in Deutschland

 

Bei Lifta haben Sie die Wahl. Denn wir bieten die größte Modellvielfalt an Sitzliften in ganz Deutschland. Ihr Stil ist klassisch-traditionell, modern-innovativ oder eher zeitlos-dezent? Dann hat Lifta mit Ihren drei Produktreihen Klassik, Avantgarde oder Esprit genau das Richtige für Sie. Auch beim Sitzbezug stehen Ihnen viele Farben und Materialien zur Verfügung. So fügt sich Ihr Lifta harmonisch in Ihr Treppenhaus oder Ihre Wohnung ein – denn schließlich gehört Ihr Treppenlift in Zukunft zu Ihren wichtigsten Möbelstücken.

Passende Lösungen für nahezu jede Treppe

 

Mit Lifta sind Sie technisch auf der sicheren Seite. Als Mehrsystemanbieter bietet Lifta für nahezu jede Treppe eine passende Lösung: für gerade und kurvige Treppen, mit 1-Schienen- oder 2-Schienen-System, für drinnen und draußen. Welche Lösung für Sie am besten ist, sagt Ihnen Ihr Lifta Fachberater.

Die eigenen Treppenlifter-Kosten durch den Pflegekosten-Zuschuss reduzieren

 

Nach § 40 Abs. 4 SGB XI können Sie von der Pflegeversicherung einen Zuschuss in Höhe von bis zu 4.000 € pro Person erhalten. Im Zuge des zweiten Pflegestärkungsgesetzes steht dieser Zuschuss bereits Pflegebedürftigen zu, die in Pflegegrad 1 eingestuft wurden. Wenn mehrere Pflegebedürftige in einem Haushalt leben, kann sich dieser Zuschuss vervielfachen. Ein pflegebedürftiges Ehepaar könnte somit bis zu 8.000 € erhalten.

 

Die Grundvoraussetzungen sind:

1. Die Beantragung des Zuschusses muss vor dem Einbau des Treppenlifts erfolgen.
2. Die Einstufung in einen Pflegegrad 1 bis 5 sollte am Tag der Antragsstellung erfüllt sein.
3. Der Einbau des Treppenlifts muss der Verbesserung des Wohnumfeldes dienen.